Home / Saugroboter Test / Der iRobot Roomba 960 Saugroboter – passt sich gut an

Der iRobot Roomba 960 Saugroboter – passt sich gut an

iRobot Roomba 960 Saugroboter Test

Der iRobot Roomba 960 Saugroboter

Das Thema Reinigung steht für jeden Haushalt täglich auf der Liste, welche es gilt abzuarbeiten. Um dabei in der heutigen Zeit zusparen, wurden Saugroboter entwickelt und auf den Markt gebracht. Aus diesem Grund wurde der iRobot Roomba 960 Saugroboter mal genauer unter die Lupe genommen. Zu Beginn gleich mal die besten Eigenschaften, die der iRobot Roomba 960 Saugroboter zu bieten hat. Dazu zählt:

  • beutelloser Saugroboter
  • automatische Aufladung
  • Aero-Force Reinigungssystem
  • Visualisierungs-Technologie
  • optimal für Haushalt mit Haustieren
  • erkennt Hindernisse rechtzeitig
  • für bis zu 185 Quadratmeter

Des Weiteren trumpft der iRobot Roomba 960 mit seiner Reinigungsleistung gegenüber der iRobotserie 600 oder 700. Die Leistung ist bis zu fünf Mal stärker und besser. Somit können Sie sich stets auf eine saubere Wohnung freuen, ohne dass Sie den Saugroboter begleiten müssen.

Jetzt direkt zum Amazon.de Sparangebot des Roomba 960

Reinigung, Reinigungsqualität & Funktionalität

 

Ausgerüstet ist der iRobot Roomba 960 mit zwei Gummiwalzen. Diese rotieren gegenläufig. Dadurch und durch einen perfekten Luftstromkanal wird eine deutlich höhere Reinigungsleistung erzielt. Zusätzlich tragen die Bürsten dazu bei, dass aufgenommene Tierhaare nicht verfilzen. Somit ist der Wartungsaufwand von diesem Saugroboter minimiert. Darüber hinaus sorgt das Aero-Force 3-Stufen-Reinigungssystem dafür, dass Staub und Schmutz in einem ausgewogenen Verhältnis aufgewirbelt, aufgebürstet und angesaugt werden.

Deshalb ist es für den iRobot Roomba 960 ein Leichtes, jeden Fußboden gründlich zu reinigen. Für Sie bedeutet das, dass Sie im Wohnzimmer Parkett, in der Küche Fliesen und im Schlafzimmer Laminat liegen haben können. Auch Fußböden, die mit einem Teppich ausgelegt sind, stellen kein Problem dar. Hierbei sollten Sie aber Obacht darauf geben, dass die Teppiche nicht allzu flauschig sind. Hochflorige Böden sind bisher leider ein graus für jeden Saugroboter.

Damit der Reinigungsprozess nicht ständig unterbrochen werden muss, verfügt der iRobot Roomba 960 über einen Saugbehälter, der eine Kapazität von 0,75 Litern aufnehmen kann. Außerdem ist ein Aero-Force-Hochleistungsfilter integriert. Dieser sorgt dafür, dass Pollen oder 10-Mikrometer große Staubpartikel im Handumdrehen im Behälter verschwinden. Das Beste ist jedoch, dass 99 Prozent Allergene perfekt aufgenommen werden. Dadurch ist der iRobot Roomba 960, ein Saugroboter, der für Allergiker hervorragend geeignet ist. Um die gründliche Reinigungsleistung zu gewährleisten, ist es vom Vorteil, wenn Sie den Saugbehälter in regelmäßigen Abständen leeren.

Das Highlight ist die Visualisierungstechnologie. Diese sorgt dafür, dass der iRobot Roomba 960 alle Räume reinigt. Trifft der Saugroboter dabei auf eine größere Menge Staub und Schmutz, wird dieser Bereich besonders gründlich gereinigt. Die integrierten Sensoren, welche patentiert sind, tragen dazu bei, dass kein Schmutz übersehen wird. Selbst Krümel, die sich unter einem Möbelstück angesammelt haben, saugt das Gerät problemlos auf. Das liegt daran, weil der Saugroboter nur ganze neun Zentimeter in der Höhe aufweist.

Hervorzuheben sind auch die rotierenden Seitenbürsten vom iRobot Roomba 960 Saugroboter. Diese sorgen dafür, dass der Schmutz auch an Ecken und Kanten professionell aufgenommen wird. Selbst kleine Türschwellen stellen für das Gerät kein Problem dar. Ohne Anstrengung fährt der Roboter darüber, um seine Arbeit zu beenden.

Treppen & herumliegende Kabel

Der Saugroboter iRobot Roomba 960 ist wie seine Vorgänger auch, ein wahres Wunder, wenn es um Treppen oder andere Absturzmöglichkeiten geht. Für Sie bedeutet es, dass Ihr neuer Saugroboter darauf spezialisiert ist, nicht abzustürzen. Erkennt das Gerät eine Treppe, wendet er sich dieser ab und bewegt sich in die andere Richtung. Auch Kabel, die noch nicht perfekt untergebracht sind, lässt der Saugroboter links liegen.

Jetzt direkt zum Amazon.de Sparangebot des Roomba 960

Reinigungsmodus

Der iRobot Roomba 960 ist ein Saugroboter, der sich perfekt steuern lässt. Das heißt, Sie können den Saugroboter zum einen per Knopfdruck starten und zum anderen können Sie einen beliebigen Tag der Woche einprogrammieren, wann der Saugroboter seine Arbeit aufnehmen soll.

Dabei können bis zu sieben unterschiedliche Zeiten programmiert werden. Möglich ist das, weil das Gerät mit der iRobot-Home-App gesteuert werden kann. Durch diese Möglichkeit können Sie genau verfolgen, wie gründlich das Gerät gearbeitet hat. Darüber hinaus verfügt der iRobot Roomba 960 über zwei Reinigungsmodis. Dazu gehört der Virtual-Wall-Modus. Dieser Modus kann eingestellt werden, wenn nur bestimmte Räume gereinigt werden sollen. Der Halomodus hingegen sorgt dafür, dass beispielsweise die Futternäpfe der Haustiere in Ruhe gelassen werden.

Selbstverständlich fährt der iRobot Roomba 960 automatisch zur Ladestation zurück, wenn die Kapazität vom Akku nachlässt. Sollte der Reinigungsprozess bis dahin nicht beendet sein, nimmt das Gerät die Arbeit nach dem Aufladen wieder auf.

Lautstärke

Mit einer Lautstärke von 70 dB liegt der iRobot Roomba 960 im unteren Bereich gegenüber anderen normalen Staubsaugern. Möchten Sie aber generell Ihre Ruhe haben, wenn Sie nach Hause kommen, lassen Sie das Gerät arbeiten, wenn Sie auf dem Heimweg sind.

Entleerung des Roomba 960

Die Entleerung vom Auffangbehälter bleibt leider bei Ihnen hängen. Das heißt, der Behälter muss mit der Hand entleert werden. Diese Eigenschaft sollten Allergiker berücksichtigen, wenn Sie keinen lieben Mitmenschen haben, der die Arbeit übernehmen kann. Das Entfernen und wieder Anbringen des Schmutzbehälters ist jedoch sehr einfach und mit wenigen Handgriffen erledigt. Viele Nutzer machen es so, dass sie den Schmutzbehälter mit einem herkömmlichen Staubsauger aussaugen, damit der Dreck nicht versehentlich wieder verteilt wird.

Laufleistung und Dauer der Reinigung

Mit seiner Laufleistung von maximal 75 Minuten saugt der iRobot Roomba 960 in etwa so lange wie seine Vorgänger. Allerdings kann der 960 wieder erneut automatisch starten, wenn er nicht fertig geworden ist. Was nicht vergessen werden darf; er liefert mit dem 2-Gen-Motor eine kräftigere Saugleistung als Modelle der 700er-Serie und davor.

Design & Optik

Mit seiner Farbkombination aus Grau und Schwarz weist der iRobot Roomba 960 ein sehr modernes Design auf. Selbstverständlich ist auch dieser Saugroboter rund und hochwertig verarbeitet, wie eigentlich alle Modelle der iRobot-Familie. Mit seinen Produktabmessungen von 35,0 x 35,0 x 9,1 Zentimetern nimmt dieser auch nicht viel Platz weg. Hinzu kommt, dass der iRobot Roomba 960 mit einem Tragegriff ausgestattet ist. Somit können Sie das Gerät bei Bedarf optimal transportieren.

Somit kann zu dem Saugroboter iRobot Roomba 960 ein durchweg positives Fazit gezogen werden. Als einziger Kritikpunkt wäre noch der relativ teure Preis zu nennen. In dem Preis sind aber alle Zubehörteile enthalten, welche Sie zum Reinigen benötigen.

Jetzt kaufen

Jetzt direkt zum Amazon.de Angebot des Roomba 960

Video zum iRobot Roomba 960

>

 

Jetzt direkt zum Amazon.de Angebot des Roomba 960

 

Schau auch hier:

Agda Saugroboter Test

AGDA Saugroboter im Test

Die wichtigsten Details des AGDA Saugroboter 4 Reinigungsmodi: Auto, Intensiv, Punkt, Rand Für Hartböden bestens geeignet …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × fünf =


Warning: Illegal string offset 'woozone-debugbar-session-check' in /www/htdocs/w013892b/saugroboter-test.club/wp-content/plugins/woozone/lib/scripts/debugbar/debugbar.php on line 336

Warning: Illegal string offset 'woozone-debugbar-session-check' in /www/htdocs/w013892b/saugroboter-test.club/wp-content/plugins/woozone/lib/scripts/debugbar/debugbar.php on line 342

Warning: Illegal string offset 'woozone-debugbar-session-check' in /www/htdocs/w013892b/saugroboter-test.club/wp-content/plugins/woozone/lib/scripts/debugbar/debugbar.php on line 342